Spaltung des Volkes durch „Dressur“? (aus 2015)

„Wenn eine fremde Macht ein Volk  ermahnt, die eigene Nationalität zu
vergessen, so ist das kein Ausfluss von Internationalismus, sondern dient
nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen.

Friedrich Engels an die irische Freiheitsbewegung

Was wird geschehen, wenn alle (nicht nur einige wenige!) erkennen werden, daß wir belogen, manipuliert, abgerichtet, dressiert, (um)erzogen wurden und werden. Nicht im Sinne eines freien Volkes, sondern im Interesse fremder Mächte! Das Deutsche Volk hat keine gemeinsame Vergangenheit. Sie wurde ihm gestohlen…
Wer bestimmte Umstände im heutigen Deutschland verstehen will, muß die Ursachen, die Vergangenheit kennen. Und dieser Erkenntnis-Weg führt unweigerlich über die Zeit der Weltkriege mit Nationalsozialismus und seinen Fragen.
Doch dieser Weg wird versperrt, er ist einer objektiven Erforschung nicht zugänglich. Und das hat sicher Gründe…
Wer sich mit der Geschichte Nachkriegsdeutschlands, insbesondere der BRD befaßt, stößt auf unglaubliches! Die Manipulation unseres Volkes durch strafrechtlich geschützte Halbwahrheiten muß ein Ende haben, ehe es ein furchtbares Ende nimmt…  
Lesen Sie dazu „Bruno Bettelheim über Schuld und Verantwortung der Deutschen

Mehr zum Thema Umerziehung in der BRD

„Da die Geschichte immer von den Siegern geschrieben wird, gehört es zu den Aufgaben der Besiegten, die notwendigen Korrekturen anzubringen. Wer die Geschichte eines Volkes verbiegt, macht es krank*.“
Schmidt-Carell, Paul, (1911-1997), Zit. in: Wolfgang Popp, Wehe den Besiegten! Versuch einer Bilanz der Folgen des Zweiten Weltkrieges für das deutsche Volk, S. 11.

*)“Deutsche Helden müßte die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen; dies zeigt unsere Geschichte ganz sicher.“
Fischer, Joseph („Joschka“), 1982 in der Frankfurter Linkspostille Pflasterstrand. Zit. in: Nation & Europa, Mai 1999, S. 7.

Es gibt zwei Arten von Weltgeschichte: Die eine ist die offizielle, verlogene, für den Schulunterricht bestimmte – die andere ist die geheime Geschichte, welche die wahren Ursachen der Ereignisse birgt.“
Balzac, Honore de, Zit. in: Ulrich Stern, Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg, S. 9.

Mit Gräuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen… Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Gräuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (re-education) bedarf sorgfältiger Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“
Delmer, Sefton, (1904-1979), 1945, im Gespräch mit dem deutschen Völkerrechtler Prof. Dr. Friedrich Grimm.

Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger in die Geschichtsbücher der Besiegten Einzug gehalten hat und von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.“
(Lippmann, Walter, (1889-1974), Publizist und Chefredakteur der New York World: Zit. in: Hellmut Diwald, Geschichte der Deutschen, Propyläen: Frankfurt, 1978, S. 98.)

Leider sind die angeführten Zitate keine Hirngespinste rechtsradikaler, ewig-Gestriger! Die Umerziehung unseres Volkes ist von den Alliierten beschlossen und gesetzlich verankerte Tatsache!
Nicht umsonst haben die Vorbehaltsrechte der Alliierten weiterhin ihre Gültigkeit behalten. Es geht um die künftigen Generationen!

Umerziehung ist das Werkzeug der Siegermächte, um die besiegten Völker geistig und seelisch umzuformen, ihnen ihre nationale Identität zu nehmen und sie zum formlosen Abklatsch der Sieger zu machen. Siegermächte des Zweiten Weltkrieges waren militärisch und machtpolitisch Amerika und Sowjetrußland, geistig und ideologisch die Zionisten und die Kommunisten. Frankreich kam als „Trittbrettfahrer“ der Amerikaner in den Siegerrang, ebenso Großbritannien. General de Gaulle bezeichnete Churchill als Roosevelts „Statthalter Europas“. Die Lieblingsidee Roosevelts war eine einheitliche Weltregierung durch die von ihm gegründeten „Vereinten Nationen“, am 1. Januar 1942 als „Pakt der Vereinten  Nationen“ (26-Nationen-Erklärung) ins Leben gerufen. Die von Präsident Roosevelt erdachte und verwirklichte zweigeteilte Weltherrschaft der Amerikaner und der Russen beruhte somit auf der UNO, zumindest formal. Maßgebend blieben die beiden Supermächte, letzten Endes aufgrund ihrer gewaltigen industriellen und wirtschaftlichen Überlegenheit die Amerikaner, von denen auch Sowjetrußland abhängig war. Der „American Way of Life“ wurde somit für die ganze Welt bestimmend.”
Quelle: Georg Franz-Willing, Weltherrschaft durch Umerziehung? Heftreihe Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert.

Eine weiterer Umstand ist die traurige Tatsache, daß die wenigsten “Opfer” ihre Gehirnwäsche erkennen können und wohl auch nicht wollen. Sie handeln im Sinne der “Erzieher”, atmen von morgens bis abends bewußt deren Verdrehungen, Lügen und Halbwahrheiten ein, machen sich deren Meinung zu eigen und verraten ihre eigenen Landsleute, die die Gefahren noch erkennen können und warnen wollen.
Äußerungen und Einschätzungen wie: „braune Gesinnung“, „Völkischer Scheiß“, „Nazi-Schrott“, „Fascho_Mist“ „nationales Gequatsche“ und dergleichen kennzeichnen ihre anerzogenen Denkschablonen (Matrix). Es geht ihnen nicht um die Sache, es geht ihnen nicht um Aufklärung, es geht ihnen nur um den ihnen andressierten Gruppenzwang, Andersdenkende zu diffamieren, möglichst zu vernichten.
Dabei wird (bewußt?) übersehen, daß sie sich aller von Ihnen beim vermeintlichen Gegner zu bekämpfenden Eigenschaften zu eigen machen. Sie bekämpfen angeblich „Nazis“, verwenden aber deren vermeintliche Methoden! Wenn sie könnten, wie sie wollten, würden sich national eingestellte Deutsche vermutlich als „Nazis“ in Konzentrationslagern (KZ) wiederfinden. Viel scheint daran nicht mehr zu fehlen…

Reflexartig, nach landesüblicher Konditionierung, werden politisch mißliebige Themen, Fakten und Tatsachen dem “rechten” Spektrum zugeordnet. Und alle “Rechten” sind Nazis! Also: Nazis raus! Von Menschenrechten wie Meinungsfreiheit keine Spur. Nur die ihnen anerzogene Massen- (Gruppen) Meinung zählt. Und diese Meinung wird seit 1945 durch kontrollierte und manipulierte Bildungs- und Informationspolitik gesteuert und geformt. Stellt sich jemand gegen diese, greift sofort die Umerziehung. Ein Beispiel:

“…Seine Schriften zur Entstehung des Zweiten Weltkriegs sind in der Geschichtswissenschaft nicht rezipiert worden. Seine These, daß Hitler bis in den Herbst 1939 gegen einen Krieg mit Polen war, widerspricht allerdings deutlich der Mehrheitsmeinung in Forschung und Lehre* …”  (Quelle: Wikipedia, Gerd Schultze-Ronhoff, 01.05.2008) (zum Vortrag)

*)Wie soll die Wahrheit denn nach den vorher beschriebenen Verhältnissen der Mehrheitsmeinung NICHT widersprechen? Bei derartiger “Kritik” wird auch gar nicht auf die, im Buch ( 1939, der Krieg, der viele Väter hatte: Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg)  aufgeführten Fakten eingegangen, die zu abweichenden Schlußfolgerungen führten. Es widerspricht einer festgelegten MEHRHEITS – Meinung. Es widerspricht aber vielleicht nicht der WAHRHEIT?

Solche Menschen verleugnen dabei ihre eigene Herkunft. Sie schlagen auf ihre (“rechten”) Landsleute ein und glauben dabei, sie selbst seien keine Deutsche, sie hätten den Krieg nicht verloren, es ginge nicht auch um ihr eigenes Schicksal und das ihrer Kinder, für alle Zukunft.

“Wehe den Schafen, die ihre Hunde an die Wölfe verraten!” Sprichwort

Noch scheint nicht alles verloren! Immer mehr Menschen in unserem Lande wachen aus ihrer  Lethargie auf und stellen sich Fragen. Noch ist es die Angst, die viele zurückhält, Fragen laut zu stellen. Die Angst, die in der BRD in Gesetze gepackt, durch Ausgrenzung Andersdenkender formiert und durch demagogische Medien- Inquisition  verbreitet wird.
Wer in der BRD von der alliierten Gehirnwäsche – Meinung abweicht, wer Fragen stellt und Zweifel äußert wird als Träger „rechten“ Gedankengutes (was immer damit auch gemeint sein soll) disqualifiziert. Dabei werden keine Antworten auf legitime Fragen gegeben, es werden auch keine akzeptablen, wahrheitsgemäßen Argumente gebraucht. Nach jahrzehntelanger  konzertierter Einübung genügt die Widerlegung durch Verunglimpfung!
Doch es ist an der Zeit, daß sich die Angst in Widerstand verwandelt! Es gibt Fragen, die Beantwortet werden müssen! Und diese Antworten dürfen nicht mehr auf die lange Bank geschoben werden, denn es werden weiterhin, tagtäglich, vollendete Tatsachen gegen unser Volk geschaffen!

Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht!
Es folgt ein Zitat, was darlegt, warum unser Volk gespalten wird, in rechts und links, in arm und reich, in erwerbstätig und Harz 4-Empfänger, und, und, und. Warum wir von alliierten Siegermächten und ihren Kollaborateuren einer Gehirnwäsche unterzogen werden. Es ist etwas, was die uns beherrschenden Kräfte am meisten fürchten, warum Deutschland über Jahrhunderte in Kleinstaaterei gehalten, warum das noch junge Deutsche Kaiserreich zerschlagen werden mußte, weshalb Deutschland innerhalb von nur 30 Jahren des letzten Jahrhunderts zwei mal mit fürchterlichen Kriegen überzogen wurde:
Es ist die Einigkeit, die Kraft des Deutschen Volkes!

“Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!”  

Otto von Bismarck

Und diese Einigkeit fürchtet nicht nur der Teufel…

Doch, …

“Kann sich das Volk nicht mehr wie ein Mann erheben, so muß sich ein Mann wie ein Volk aufrichten!”

(Gorch Fock) Johann Kinau

(Von diesen Männern (und Frauen) muß es nun viel mehr geben! Es geht um unser Volk, um unsere Kinder, um unserer aller Zukunft!)

„Das lebhafteste Vergnügen, das ein Mensch in der Welt haben kann, ist neue Wahrheiten zu  entdecken; das nächste von diesem ist, alte Vorurteile loszuwerden.“

Friedrich der Große

„Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.
Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist“.

Goethe zu Eckermann

„Da die Geschichte immer von den Siegern geschrieben wird, gehört es zu den Aufgaben der Besiegten, die notwendigen Korrekturen anzubringen. Wer die Geschichte eines Volkes verbiegt, macht es krank*.“

Schmidt-Carell, Paul, (1911-1997), Zit. in: Wolfgang Popp, Wehe den Besiegten! Versuch einer Bilanz der Folgen des Zweiten Weltkrieges für das deutsche Volk, S. 11.

Es gibt zwei Arten von Weltgeschichte: Die eine ist die offizielle, verlogene, für den Schulunterricht bestimmte – die andere ist die geheime Geschichte, welche die wahren Ursachen der Ereignisse birgt.“

Balzac, Honore de, Zit. in: Ulrich Stern, Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg, S. 9.

STEINBRECHER (2015)